Sonntag, 17. Dezember 2017

KW 50/2017

Es geht nun mit Riesenschritten auf Weihnachten zu. Da dieses Jahr der 4. Advent mit Heiligabend zusammen fällt, dauert diese Adventszeit ja nur noch eine Woche.


Letzten Freitag haben wir in diesem Advent unseren zweiten Weihnachtsmarktausflug gemacht, dieses Mal auf die bayerische Seite. Direkt von Ulm aus fährt da die Privatbahn Agilis mit neueren und damit gemütlicheren Wägen als die DB. Um die Mittagszeit ging es los, zunächst mit einem Zwischenstopp in Donauwörth, da wir gelesen hatten, dass es dort ausschließlich an diesem Wochenende einen kleinen Weihnachtsmarkt auf der Insel gibt. Zu dieser frühen Stunde war dort natürlich nicht viel los, aber es gab eine paar hübsche Buden und für uns eine leckere Bratwurst.


Ein besonderes Highlight war diese Krippe des THW auf dem Fluss.


Zurück zum Bahnhof ging es weiter nach Ingolstadt und dort mit dem Bus in die Innenstadt. Eigentlich müsste man sich für diese Stadt mehr Zeit nehmen, aber am Freitag waren wir nur wegen des Weihnachtsmarkts dort.


Es hat wieder Spaß gemacht und der letzte Weihnachtsmarktbesuch für dieses Jahr ist dann am kommenden Mittwoch hier in Ulm geplant. Das lässt sich dann gut mit den letzten Vorbereitungen für das Weihnachtsfest kombinieren.

Einen schönen 3. Advent!

Kommentare:

  1. Liebe Bellana,

    schön sind Deine Bilder vom Weihnachtsmarkt. Ja, in diesem geht es noch schneller als sonst. Irgendwie fehlt mir auch in diesem Jahr so ein bisschen die Stimmung. Heiligabend geht es dann aber auch in die Kirche. Das finde ich immer besonders schön.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Dir auch noch einen schönen 3. Advent Bellana. Nur noch wenige Tage, dann haben wir schon den schönsten Tag bzw. Abend des Jahres.
    Wir waren heut auch auf unserem kleinen Weihnachtsmarkt, haben Glühwein getrunken und Bratwurst gegessen. Nun mache ich Feierabend und drehe meine Blogrunde.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
  3. ja.... so ein Weihnachtsmarkt besuch wäre auch noch etwas was ich gerne machen würde, ich hab ja noch ein paar tage Zeit

    guten Start in die die Woche
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Bellana,
    ich war schon seit Jahren auf keinem Weihnachtsmarkt mehr. Oft fühle ich mich in dieser Zeit gesundheitlich nicht so besonders und mag dann nicht raus in die Kälte. Außerdem kommt eh niemand mit. Das macht dann keinen Spaß. Irgendwie ist Weihnachten nichts ohne kleine Kinder, macht der Hausfrau nur Arbeit. Für mich könnte es auch schon wieder Januar sein. Wie auch immer, ich wünsche dir noch eine gute Woche und Frohe Weihnachten.
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Bellana. Ich möchte mich nun schon in den Weihnachtsurlaub verabschieden. Ich wünsche dir und deinen Lieben ein friedliches Weihnachtsfest mit glücklichen Momenten, leckerem Essen und ganz viel Liebe. Wir lesen uns dann im neuen Jahr wieder.
    Herzliche Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
  6. Ach, und schon ist Woche 51 fast vorbei. Ich bin einfach im Rückstand. Wenn ich nur Weihnachten nicht verpasse und das neue Jahr wirklich zu Beginn erwische ;-).
    Dir und deiner Familie wünsche ich jedenfalls schöne Festtage.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen