Sonntag, 2. Juli 2017

KW 23-26/2017

Ich glaube, hier gibt es eher Monatsberichte als Wochenberichte. Jedenfalls ist schon wieder ein ganzer Monat vergangen.

KW23

Zu Beginn dieser Woche habe ich den Wohnwagen gepackt und am Dienstag sind wir dann für eine Woche nach Sachsen-Anhalt auf einen Campingplatz direkt am Elberadweg gefahren. Einige Bilder habe ich hier bereits im Blog gezeigt. Insgesamt sind wir in dieser Woche viel geradelt und haben viel Neues gesehen.



KW24

Nachdem wir am Dienstag Nachmittag  wieder daheim waren, ging es ans Aufräumen und Einkaufen, denn es musste ja alles für den Tochter/Enkel-Besuch am folgenden Wochenende vorbereitet werden. Der Schwiegersohn hat die Beiden am Samstag Nachmittag für eine Woche nach Ulm gebracht und dann am folgenden Wochenende wieder abgeholt.

KW25

Eine ganze Woche Enkelbesuch, wie toll! Da es sehr heiß war, waren wir eigentlich immer am Vormittag unterwegs und nachmittags bei uns im Garten.

Ein prima kühler Ort bei diesen hohen Temperaturen ist z.B. das Ulmer Münster.


Aber auch der Wasserspielplatz in der Friedrichsau ist klasse,


und der Tiergarten und die Straßenbahn usw.

KW26

Das Haus war wieder leer und alle Spielsachen (wir haben da noch einige Bestände) wurden bis zum nächsten Besuch wieder weggeräumt.

Gestern nun haben wir uns mit meinem Bruder in Landsberg am Lech getroffen, um die alten Unterlagen unserer Eltern und Großeltern durchzusehen und zu überlegen, was 'archiviert' werden soll und um den ganzen Schmuck unserer Mutter aufzuteilen. Unser Vater hatte da unsere Mutter immer reichlich bedacht. Zum Glück ging das bei uns recht unbürokratisch über die Bühne, da wir alles einfach nach Legierung sortiert, gewogen und dann nach Gewicht verteilt haben. Da mir die Ringe alle passen und ich z.B. keine Armbänder tragen mag, wurden diese Wünsche natürlich berücksichtigt.

Am meisten habe ich mich über einen kleinen Ring gefreut, der noch von meiner Großmutter stammt. Ihr Mädchenname und 31.5.14 ist eingraviert, wobei ich nicht weiß, zu welchem Anlass sie diesen Ring bekommen hat. Sie war damals 25 Jahre alt, vielleicht war es die Verlobung, denn ihr Geburtstag war es nicht. Leider kann ich nun meine Mutter nicht mehr danach fragen. Ich werde ihn in Ehren halten und auch tragen.


Da es Berge von alten Fotos gibt, nehmen wir uns dieses Thema irgendwann im Herbst mal extra vor.

Kommentare:

  1. Du hattest ja soviel zu tun, da wundert es überhaupt nicht, dass du nicht zum Wochenberichten kamst.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  2. Das mit dem Ring deiner Großmutter finde ich toll. ich habe auch einen uralten Ring, es ist der Ehering meiner Urgroßmutter, die ich leider nie kennengelernt habe. Mein Uropa hat ihn mir kurz vor seinem Tod geschenkt, der Ring ist winzig. Ich habe ihn leider nie getragen, als Kind hatte ich Angst ihn zu verlieren und später passte er nicht mehr, aber er ist einen tolle Erinnerung an den Urgroßvater.

    lg gabi

    AntwortenLöschen